Mes interventions au Conseil national

09.09.2015

Commerce transfrontalier à la frontière franco-suisse à Genève. Mesures

15.5392 - Heure des Questions. Question

Déposé par Hugues Hiltpold
Date du dépôt 9 septembre 2015
Numéro de dépôt 15.5392
Instrument parlementaire Heure des Questions. Question
Déposé au Département des finances (DFF)
Etat des délibérations Liquidé
Lien sur le site du Parlement Curia Vista - Objets parlementaires
Réponse Lire la réponse du 14.09.2015, Conseil fédéral

 

Le texte que j'ai déposé

Quelles sont les mesures envisagées par le Conseil fédéral pour lutter contre la recrudescence des infractions douanières, principalement dans le trafic des marchandises de commerce et subsidiairement dans le trafic touristique ?

 

La réponse

Date de la réponse 14.09.2015
Auteur de la réponse Conseil fédéral
Zur Kontrolle des grenzüberschreitenden Warenverkehrs baut die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) auf eine effiziente Risikoanalyse, ein geeignetes Informationsnetz, die gute Ausbildung der Mitarbeitenden sowie geeignete Infrastrukturen und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, insbesondere mit Frankreich. Wegen der grossen Verkehrsmenge und der über 150 zu vollziehenden Gesetze und Verordnungen ist jedoch eine lückenlose Kontrolle unmöglich. Trotzdem entdeckt die EZV bei gezielten Kontrollen immer wieder nicht bzw. falsch angemeldete Waren in grösseren Mengen.
Die EZV informiert die Regierung des Kantons Genf regelmässig über die Situation des grenzüberschreitenden Warenverkehrs. Zudem wurde dem Kanton angeboten, gemeinsam neue Wege zur Sensibilisierung der Bevölkerung und Wirtschaft im Hinblick auf die ökonomischen Auswirkungen des Schmuggels zu beschreiten.